Neuer Lehrplan für Sekundarstufe "Technisches und Textiles Werken"

 

 

 

 

 

 

 

Lehrplan neu
Neuer Lehrplan Technisches und Textiles Werken
BGBl_II_Nr_337_2017.pdf (365.71KB)
Lehrplan neu
Neuer Lehrplan Technisches und Textiles Werken
BGBl_II_Nr_337_2017.pdf (365.71KB)

Mit 29. November 2017 wurde der neue Lehrplan im Bundesgesetzblatt Teil II unter der Nummer xxx/2017 als Verordnung kundgemacht.

Lehrplan Werken - Präsentation

Lehrplan Werken Präsentation
Präsentation zum neuen Lehrplan Technisches und Textiles Werken von Eva Lausegger
LPWerken.pdf (18.92MB)
Lehrplan Werken Präsentation
Präsentation zum neuen Lehrplan Technisches und Textiles Werken von Eva Lausegger
LPWerken.pdf (18.92MB)

Schwerpunkte des neuen Lehrplan 

Technisches und Textiles WERKEN in der NMS

Förderung der Selbstständigkeit und Selbsttätigkeit eröffnet ein Entwicklungs- und Bewährungsfeld zu Eigeninitiative und Innovationsbereitschaft

Große Relevanz für Erlebniswirklichkeiten und Lebensrealitäten, sowie für die zukünftige Berufs- und Arbeitswelt

Vielfältige Zugänge zu unterschiedlichen Materialien, Werkzeugen, Maschinen, Verfahren und Gestaltungsmöglichkeiten

Menschliches Bedürfnis, selbst Dinge zu schaffen >>> wertschätzende Haltung, Nachhaltigkeit

Mit den Inhalten aus den 3 Bereichen TECHNIK, KÖRPER und RAUM werden forschendes, entdeckendes und problemlösendes Lernen und Arbeiten sowie Kompetenzen in den Bereichen ENTWICKLUNG, HERSTELLUNG und REFLEXION ausgebildet.

Bildungsinhalte und Ziele

Mögliche Chancen die textile und technische Werkerziehung in einen sinnvollen Zusammenhang zu bringen

Einbeziehen von umweltgerechten und kulturell- künstlerischen Aspekten

Prozessorientierte Projekte für einen den Lehrplanforderungen entsprechenden Werkunterricht

Anregung kreativer Potentiale in den einzelnen Fachgebieten und gewonnene Kenntnisse und Erfahrungen im praktischen Unterricht anwenden zu können

Methodisch-didaktisches

Um den Werkunterricht für Kinder im Computerzeitalter interessant zu gestalten, können bei geeigneten Themen auch Internetrecherchen und Handyfotos eingesetzt werden

Die Arbeitsschritte durch Bilddokumentationen für Portfolios festzuhalten, ist für Kinder ab der 3. und 4. Klasse möglich und ein wesentlicher Ansporn

Reflexionen über erreichte Lernziele und Ergebnisse sind so leichter möglich

Es kann so eine neue Lernkultur entwickelt werden und dem Fach zeitgemäße, kompetenzbasierte Impulse verschaffen

Der Zauber des neuen Faches

In ästhetisch- gestalterischen Lernprozessen kommt es zu einer engen Vernetzung von kognitiven und handelnden Zugängen zur realen Welt.

Die Kinder können beim Klären von textil-technischen Sachverhalten, Suchen nach Lösungswegen und deren Umsetzungen ihre eigene Persönlichkeit stärken, sinnstiftend arbeiten und rückblickend darüber reflektieren.

Lehrerinnen und Lehrer können im Werkunterricht durch bewusste Materialauswahl und das Zulassen unterschiedlicher Lösungswege Differenzen ausgleichen und beiden Geschlechtern Chancen für ungewohnte Gestaltungsmöglichkeiten geben.

Beim Werken kann Kreativität zur Gewohnheit werden!